Zum Hauptinhalt springen

Inhaltsverzeichnis AGB

1. Allgemeines , Geltungsbereich 
2. Vertragsschluss 
3. Zahlung, Fälligkeit, Zahlungsverzug 
4. Lieferung, Gefahrübergang 
5. Preise 
6. Stornierung
7. Austauschlieferung
8. Mängelhaftung 
9. Rücksendung/Reklamation
10. Haftung auf Schadenersatz 
11. Schlussbestimmungen Rücksendekostenvereinbarung Eigentumsvorbehalt Austauschlieferung

§ 1 Allgemeines , Geltungsbereich
1.1 Diese AGB gelten auch für alle zukünftigen Geschäfte mit dem Kunden, soweit es sich um Rechtsgeschäfte verwandter Art handelt.

§ 2 Vertragsschluss
2.1 Die im Internet dargestellten Angebote der THI Deutschland UG sind freibleibend und unverbindlich. Dies gilt auch für die Preisangaben. THI Deutschland UG behält sich Irrtümer, Druckfehler sowie technische, farbliche oder preisliche Änderungen vor. In einem solchen Fall ist THI Deutschland UG zur Anfechtung der Annahmeerklärung berechtigt.
2.2 Alle Vereinbarungen und Angaben gelten nur dann, wenn wir sie schriftlich bestätigen. Auf die Schriftform kann nur schriftlich verzichtet werden. Tritt der Kunde aus Gründen, die wir nicht zu vertreten haben, vom Vertrag zurück, so ersetzt er den uns entstandenen Schaden. Dieser beträgt im Zweifelsfall 20 % des Bruttoauftragswertes. Sämtliche Preise sind Nettopreise und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung (derzeit 19%). Preisbasis sind die zum Angebotsdatum gültigen Tarife (bzw. gleichwertige oder statt dessen verwendete Vereinbarungen) für Löhne und Gehälter, sowie die aktuellen Material- und Rohstoffpreise.
2.3 Ein verbindlicher Auftrag kommt ebenfalls zu Stande bei Bestellung/Einsendung einer zu reparierenden bzw. auszutauschenden Ware, wie es insbesondere mit Bestandskunden von THI Deutschland regelmäßig der Fall ist.

2.4 Abweichend von den Bestimmungen in § 2 Artikel Ziffer 2 .2 und 2.3 hat THI Deutschland das Recht, nach Prüfung der Ware und Deklarierung als nicht reparabel, die Reparatur oder den Austausch abzulehnen.
2.5 THI Deutschland UG speichert den Vertragstext und sendet diesen dem Kunden inklusive der wirksam einbezogenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den THI Deutschland Shop per e-mail in angemessener Zeit nach dem Vertragsschluss zu.

§ 3 Zahlung, Fälligkeit, Zahlungsverzug
3.1 Die Bezahlung der Waren erfolgt gemäß den Zahlungsbestimmungen von THI Deutschland UG.
3.2 Bei Zahlung durch Lastschrift teilt der Kunde THI Deutschland UG im Rahmen der Auftragsbestätigung seine Bankverbindung mit. Mit dieser Angabe berechtigt der Kunde THI Deutschland UG widerruflich zum Bankeinzug bezüglich des entsprechenden Girokontos. Im Fall einer Rücklastschrift wegen mangelnder Deckung oder Erlöschen des Kontos oder aufgrund eines Widerspruchs des Kunden erhebt THI Deutschland UG aufgrund des zusätzlich entstandenen Aufwandes eine Bearbeitungsgebühr von 15,00 EUR .Weitere Forderungen behält sich THI Deutschland UG vor. Im Falle eines Widerrufs, einer Retoure oder einer Reklamation sollte der Abbuchung nicht widersprochen werden, um so eine Rücklastschrift zu vermeiden. Die Rückabwicklung erfolgt dann mittels Rücküberweisung oder Gutschrift.
3.3 Sämtliche Zahlungen sind in Euro spesen- und gebührenfrei zu leisten. Falls nicht anders vereinbart, hat die Zahlung innerhalb von 10 Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug rein netto zu erfolgen. Bei Überschreitung des Zahlungstermins sind wir berechtigt, Zinsen in Höhe von 5 % über dem gültigen Basiszinssatz der Deutschen Bundesbank zu berechnen. Die Zahlungen gelten erst mit der vorbehaltlosen Gutschrift auf einem unserer Konten als vorgenommen. Alle Zahlungen werden ohne Rücksicht auf andere Verfügungen des Kunden stets zuerst auf Zinsen und Kosten und danach auf Forderungen angerechnet. Beim Bestehen mehrerer Forderungen erfolgt die Anrechnung entsprechend den Bestimmungen des § 366 Abs. 2 BGB.

§ 4 Lieferung, Gefahrübergang
4.1 Nachträgliche Wünsche des Käufers wegen Änderungen oder Ergänzungen des vertraglichen Leistungsinhalts verlängern die vereinbarte Lieferzeit in angemessenem Umfang. Dasselbe gilt in Fällen von Streik oder höherer Gewalt, und zwar für die Dauer der Verzögerung. Die von uns genannten Lieferzeiten sind unverbindlich, werden aber nach Möglichkeit eingehalten.
4.2 Die Lieferung erfolgt per Paketdienst oder Spedition. Lieferung bei Firmen auf Rechnung bei Privat nur per Nachnahme, Vorkasse oder nach Absprache. Es bleibt uns vorbehalten Teillieferungen vorzunehmen. Nachlieferungen sind versandkostenfrei. Bei Auftragswerten unter 200.-EUR müssen wir einen Mindermengenzuschlag i.H.v. 40.-EUR berechnen. Die Versandkosten können je nach Bestimmungsland und Gewicht variieren.
4.3 Dem Besteller ist bekannt, dass wir nicht Hersteller der Waren oder einzelner Komponenten sind. Verzögerungen durch fremde Betriebe von denen wir durch Materialbezug abhängig sind, ferner Streiks, Ereignisse höherer Gewalt, Aussperrung, Krieg usw. berechtigen uns - nicht aber den Besteller - vom Vertrag zurückzutreten oder dessen Erfüllung hinauszuschieben. Schadensersatzansprüche jeder Art sind in allen Fällen ausgeschlossen.

§ 5 Preise
5.1 Sofern nicht etwas anderes vereinbart ist, erfolgt die Berechnung auf der Grundlage der zum Zeitpunkt der Lieferung gültigen Preise.
5.2 Die Preise verstehen sich, sofern im Angebot nicht anders vermerkt, für Lieferungen und Leistungen ab Werk, ohne Verpackung, Transport, Versicherung, Montage und Inbetriebnahme zuzüglich der zum Zeitpunkt der Lieferung gültigen Umsatzsteuer.

§ 6 Stornierung
6.1 Wird eine gekaufte Ware nach Erhalt nicht benötigt und an THI Deutschland geöffnet zurück gesendet, verrechnet THI Deutschland eine Wieder-Einlagerungsgebühr von 20 % des Verkaufspreises mindestens jedoch € 75,--.
6.2 Eine Rücknahme von extra für den Kunden bestellte Ware bzw. Software ist nur dann möglich, wenn der Vorlieferant bereit ist, die Ware zurückzunehmen. Die dadurch entstehenden Kosten werden dem Kunden in Rechnung gestellt.
6.3 Eine Rücknahme von extra für den Kunden hergestellte Ware bzw. Software ist nicht möglich.

§ 7 Austauschlieferung
7.1. Eine Austauschlieferung ist der Austausch eines defekten, aber zur Reparatur möglichen Bauteils gegen ein gebrauchtes generalüberholtes Bauteil.
7.2 Hat sich der Kunde für eine Austauschlieferung entschieden, so ist er verpflichtet, innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt des funktionsfähigen Bauteils von THI Deutschland sein defektes Bauteil auf seine Kosten an THI Deutschland zu übersenden und THI Deutschland zu übereignen. Sollte das defekte Bauteil innerhalb dieser 14 Tage nicht bei THI Deutschland eingehen oder nicht reparabel sein, so ist THI Deutschland berechtigt, dem Kunden die Differenz zwischen dem Austauschpreis und dem Preis des generalüberholten Bauteils in Rechnung zu stellen.

§ 8 Mängelhaftung
8.1 Der Besteller verpflichtet sich eventuelle Mängel oder Beanstandungen sofort nach Erhalt der Ware, spätestens jedoch nach 8 Tagen und vor der Verarbeitung oder Vermischung der Ware dem Lieferer gegenüber schriftlich geltend zu machen. Bei Nichteinhaltung dieser Verpflichtung ist der Lieferer von der Mängelhaftung befreit. Wenn eine fehlerhafte Lieferung nachgewiesen werden kann, leisten wir nach unserer Wahl Gutschrift oder Ersatz in einwandfreier Ausführung. Weitergehende Ersatzansprüche sind ausgeschlossen. Haftung wird nicht für Schäden übernommen die durch unsachgemäße Behandlung, Sturm- und Transportschäden oder sonstige Witterungseinflüsse entstanden sind.
8.2 Mängelansprüche aller Käufer sind ausgeschlossen bei unsachgemäßer Nutzung, natürlichem Verschleiß oder bei Schäden, die aufgrund besonderer äußerer Einflüsse entstehen, die nach dem Vertrag nicht vorausgesetzt sind. Dem Käufer steht der Nachweis frei, dass der Mangel nicht auf den Ausschlussgründen beruht. THI Deutschland UG übernimmt außerdem keine Haftung für die Richtigkeit von Herstellerangaben.
8.3 Für Schadenersatzansprüche gelten die Bestimmungen unter § 9 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

§ 9 Haftung auf Schadenersatz
9.1 Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde, sind Ersatzansprüche des Kunden, insbesondere Schäden, die nicht an der Baugruppe selbst entstanden sind, sowie Ansprüche wegen positiver Vertragsverletzung und auf Ersatz aufgrund von Folgeschäden oder Verluste des Kunden, wie z.B. Ausfall von Einnahmen, Nutzungsausfall, Produktionsausfall, Kapitalkosten oder Kosten, die mit einer Betriebsunterbrechung verbunden sind, ausgeschlossen. Tritt Haftung durch uns ein, so ist diese in jedem Falle auf die Ersatzleistung unseres Haftpflichtversicherers begrenzt. In jedem Fall ist der Haftungsumfang auf den Wert der gelieferten Ware begrenzt. Im Übrigen setzen wir beim Kunden bzw. Auftraggeber voraus, dass er über das notwendige fachkompetente Personal zum Betreiben des Lieferumfanges verfügt.
9.2 In anderen als den genannten Fällen in Ziffer 1 ist die Haftung von THI Deutschland UG unabhängig vom Rechtsgrund ausgeschlossen.
9.3 Soweit die Haftung von THI Deutschland UG ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.
9.4 Ist der Kunde Unternehmer, beträgt die Verjährungsfrist für Schadenersatzansprüche drei Monate.

§ 10 Rücksendekostenvereinbarung
10.1 Sofern der Käufer von einem ihm zustehenden Widerrufsrecht Gebrauch macht, wird für die Kostentragung bei Rücksendung folgendes vereinbart: Macht der Käufer von seinem Widerrufsrecht Gebrauch, hat er die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen.
10.2 Rücksendungen sind grundlegend vor dem Versand THI anzuzeigen, und ein RMA Formular anzufordern. Sollte Ware Unfrei und ohne RMA- Formular an THI versendet werden, behält sich THI Deutschland das Recht vor die Annahme zu verweigern, zusätzlich entstandene Kosten werden nicht übernommen.

§ 11 Schlussbestimmungen
11.1 Für alle Rechtsbeziehungen zwischen THI Deutschland UG und dem Käufer gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Ist der Käufer ein Kaufmann im Sinne des Handelsrechts, so ist der vereinbarte Gerichtsstand das für den Geschäftssitz der THI Deutschland UG zuständige Gericht in Köln. Dasselbe gilt, wenn der Käufer keinen allgemeinen Gerichtsstand oder Wohnsitz in Deutschland hat oder dieser zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.
11.2 Alle Vereinbarungen, die zwischen den Parteien zwecks Ausführung eines Vertrages getroffen werden, sind in diesem Vertrag schriftlich niederzulegen. Abänderungen des Vertrags sind gleichfalls nur unter Einhaltung der Schriftform zulässig.

11.3 Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Die Parteien verpflichten sich, anstelle der unwirksamen Regelung eine solche gesetzlich zulässige Regelung zu treffen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Regelung am nächsten kommt, bzw. diese Lücke ausfüllt.